Einfach mal locker machen? Das ist leichter gesagt als getan.
Dabei führen ein hektischer Alltag, Zeitnot und Sorgen nicht nur zu emotionaler Anspannung, auch der Rücken bekommt sie zu spüren. Stress ist aber nicht der einzige Grund für zu viel Spannung im Rücken.

Dein Bewegungsverhalten im Alltag kann unter Umständen zu muskulären Verspannungen führen. Vielleicht wird dein Körper bei der Arbeit stark gefordert, etwa durch das Tragen schwerer Lasten oder ungünstige Körperhaltungen. Oder das Gegenteil ist der Fall, und du sitzt den ganzen Tag am Schreibtisch, womöglich noch in einer ungesunden Haltung. Verspannungen in den Muskeln führen zu Schmerzen, durch die du schnell in eine Schonhaltung fällst – was wiederum zu weiteren Verspannungen führt.

Die „Entspannungstherapie“ ist eines von fünf Modulen der Bauerfeind Rückentherapie. Wenn du mehr zur ganzheitlichen Rückentherapie erfahren und auch die anderen Module kennenlernen möchtest, findest du hier alle Infos:

 

Zur Bauerfeind Rückentherapie

So kannst du deinen Rücken entspannen

Um die Rückenmuskulatur zu entspannen, hat sich die progressive Muskelentspannung nach Jacobson bewährt, auch progressive Muskelrelaxion genannt. Sie ist die Methode, die bei chronischen Rückenschmerzen am häufigsten zur Rückenentspannung angewendet wird.

Bei der progressiven Muskelentspannung lernst du, wie du Verspannungen bewusst wahrnehmen und sie sogar beeinflussen kannst. Aber noch wichtiger: Mit gezielten Übungen kannst du Verspannungen lösen und deine Rückenmuskulatur entspannen.

Selbstständig üben

Die Methode der progressiven Muskelentspannung kannst du ganz unkompliziert selbst erlernen und die Übungen daheim durchführen.

Wenn du bereits in Behandlung bist oder aktiv an Entspannungsübungen teilnimmst, ist vor Übernahme unserer Empfehlungen die Abstimmung mit dem behandelnden Mediziner oder einem begleitenden Fachmann zwingend notwendig.

Halt geben, Bewegung fördern

Je nachdem, wie stark deine Schmerzen sind und bei welchen Tätigkeiten sie dich besonders einschränken, können zusätzliche Hilfsmittel nötig sein. Diese wird dir im Regelfall der behandelnde Arzt empfehlen und verordnen. Bandagen und Orthesen können deinen Rücken stabilisieren, eine gesunde Haltung fördern und dir dabei helfen, in Bewegung zu bleiben. Was unsere Rückenbandagen und -orthesen ausmacht, wie sie wirken und wie sie dir bei deinen Beschwerden helfen können, erfährst du hier.

 

Starte dein Training mit der Bauerfeind Rückentherapie!

Mach dich stark für deinen Rücken: Mit der kostenfreien Bauerfeind Therapie-App* bekommst du dein persönliches Trainingsprogramm, von Gesundheitsexperten entwickelt und individuell zugeschnitten auf deine Beschwerden und das Training mit deiner Bandage oder Orthese. Neben einer umfangreichen Auswahl an Übungen erhältst du auch hilfreiche Tipps für einen gesunden Rücken. Mach deine Rückentherapie komplett – hol dir die App und starte dein individuelles Trainingsprogramm.


Hier geht´s zur App!

Hol dir ein Rezept für deine Unterstützung!

Sprich mit deinem Arzt über die multimodale Rückentherapie und berate dich mit ihm, welche Bandage oder Orthese für dich die richtige ist und welche Module für dich infrage kommen. Damit du dich gut auf das Gespräch vorbereiten kannst, haben wir eine Checkliste für dich erstellt. Also: Rezept ausstellen lassen, Bandage oder Orthese holen und dein Training starten!

 

Checkliste herunterladen

*Sofern du bereits eine Therapie verfolgst, stimmst du die Nutzung unserer Therapie-App bitte mit dem therapiebegleitenden Personal ab.

Dieser Online-Ratgeber ermöglicht einen ersten Überblick über das Fachgebiet und schlägt ausgewählte medizinische Diagnose- / Behandlungsmöglichkeiten vor. Obgleich wissenschaftlich fundiert, erheben die Darstellungen keinesfalls den Anspruch auf Vollständigkeit / Vorstellung aller Lehrmeinungen. Sämtliche Inhalte, insbesondere solche zu Diagnostik und Behandlungsformen (Texte, Bilder, Graphiken etc.), verstehen sich als unverbindliche Unterstützung der durch Arzt und Fachpersonal auszuwählenden Therapie. Dieser Online-Ratgeber ersetzt nicht die notwendige persönliche Anamnese und deren fachliche Gesamtbewertung eines Arztes / sachgerecht und qualifiziert ausgebildeten Fachpersonals unter Einbeziehung ggf. bereits laufender Therapien.