Hahner-Twins

Höchstleistung für den Spitzensport

Bauerfeind unterstützt die Deutsche Sporthilfe

Logo Deutsche Sporthilfe

Hartes Training, anstrengende Wettkämpfe, daneben noch Job und Studium: Deutsche Spitzensportler müssen für ihre Höchstleistungen hart arbeiten. Dabei verdienen sie mit durchschnittlich 626 Euro im Monat weniger als der Schnitt der bundesdeutschen Bevölkerung – so eine Studie der Sporthochschule Köln im Auftrag der Deutschen Sporthilfe.

Die finanzielle Förderung der Stiftung Deutsche Sporthilfe ist für diese Athleten eine wichtige Grundlage für ihren sportlichen Erfolg. Seit 2001 unterstützt Bauerfeind die Aktivitäten der Stiftung: Pro Jahr werden ca. 700 von der Sporthilfe geförderte Athleten mit Bauerfeind-Produkten ausgestattet.

Seit 2013 ist Bauerfeind nun offizieller Service-Partner der Deutschen Sporthilfe und steht den 3.800 sporthilfegeförderten Athleten im Verletzungsfall und präventiv mit Bandagen, Orthesen und medizinischen Kompressionsstrümpfen zur Seite. Bauerfeind organisiert jederzeit eine Versorgung der geförderten Athleten, zu der auch das individuelle Anpassen der Produkte gehört. Dabei werden einerseits die mehr als 1.000 Qualitätspartner im Sanitätsfachhandel einbezogen. Zudem gibt es bei Bauerfeind ein Team erfahrener Orthopädietechniker – speziell für die Betreuung von Spitzensportlern.

Bauerfeind unterstützt darüber hinaus auch künftig die Sporthilfe-Kampagne „Dein Name für Deutschland“. Bereits 2011 und 2012 hatte das Unternehmen die Spendenkampagne der Stiftung aktiv im Sanitätsfachhandel und bei Mitarbeitern beworben.