OmoLoc® 15

Ruhigstellende Schulterorthese in seitlicher Armlagerung

Vor oder nach einer Operation stellt OmoLoc 15 die Schulter ruhig und lindert Schmerzen. Die Orthese bietet Entlastung, indem sie den Arm in einem 15-Grad-Winkel vom Körper abgespreizt (Abduktion) auf einem seitlichen Kissen fixiert. Die gepolsterten Gurte sind durch Klettverschlüsse individuell einstellbar und einfach mit einer Hand zu öffnen und schließen. Bei Bedarf lässt sich die Unterarmtasche mühelos öffnen.

  • stellt die Schulter ruhig und fixiert den Arm in seitlicher Position
  • entlastet den schmerzenden Schulterbereich
  • individuell anpassbar und leicht in der Handhabung

Für eine sichere Fixierung des Schultergelenks

OmoLoc 15 kommt zum Einsatz, wenn das Schultergelenk vor oder nach einer Operation sowie im Rahmen der Therapie ruhiggestellt werden muss. Durch die Schulterorthese lagert der Arm in einem 15-Grad-Winkel vom Oberkörper abgespreizt auf einem anatomisch geformten Kissen. Diese Positionierung bietet Entlastung und trägt zur Schmerzreduktion bei. Der verletzte Arm ruht in einer Tasche am Abduktionskissen und wird mit Hilfe von zwei Klettgurten sicher darin gehalten. Werden diese Verschlüsse geöffnet, ist der Arm wieder frei beweglich, zum Beispiel für Mobilisierungsübungen.

Einhändig an- und ablegbar

Die Orthesengurte, die um die Taille und die gesunde Schulter gelegt werden, geben den nötigen Halt und können mithilfe von Klettverschlüssen individuell eingestellt werden. Das An- und Ablegen von OmoLoc 15 gelingt mühelos einhändig und die Schulterorthese kann gleichermaßen für die rechte und linke Schulter verwendet werden. Ihr Nackenpolster schützt den Hals vor Überlastung und Muskelverspannungen. Das zusätzliche Polster am Schultergurt erhöht den Tragekomfort. Die verwendeten Materialen zeichnen sich außerdem durch ihre Atmungsaktivität und Hautfreundlichkeit aus.

Massabnahme und Lieferprogramm

  • Gleiche Ausführung für links und rechts
  • Eine Universalgröße für links und rechts

Indikationen

Prä-/Postoperativ:

  • Humerusfrakturen (im Kopfbereich und Subcapital)
  • Sehnenrekonstruktion (z. B. Rotatorenmanschette, SCR, Sehnen-Transfer, Tenodese der Bizepssehne)
  • Schulterprothesenimplantation
  • Labrumrefixation z.B. nach SLAP-Läsion
  • Glenoidaugmentation
  • Schultereckgelenkverletzung (Tossy/Rockwood)

Konservativ:

  • Erstmalige vordere Schulterluxation
  • Posttraumatisch
  • Akute/chronische Bursitis
  • Impingementsyndrom

Zweckbestimmung: OmoLoc 15 ist ein Medizinprodukt. Sie ist eine Orthese zur Immobilisierung und Entlastung der Schulter.

Hilfsmittelnummer: 23.09.04.0071