ErgoPad® redux heel 2

Die Schuheinlage bei Fersenschmerz oder Fersensporn

Die flexible Schuheinlage ErgoPad redux heel 2 mindert akute Schmerzen an der Ferse und bekämpft deren Ursache. Die intelligent geformte Aussparung im Kunststoffkern nimmt beim Auftreten den Druck von der gereizten anatomischen Struktur. Die Ummantelung des Kerns mit dem hautfreundlichen Weichschaum Polyurethan dämpft die Füße zusätzlich beim Laufen trotz geringer Materialstärke.

  • nimmt den Druck von der Ferse und entlastet den schmerzenden Bereich
  • stützt abgesenkte Fußwölbungen
  • passt in viele Schuhen dank schmaler Kontur und geringer Materialhöhe

Relief Core Technology


Produktdetails
Flexible Hilfe für schmerzgeplagte Füße

Anders als bei herkömmlichen orthopädischen Schuheinlagen ist die ErgoPad redux heel 2 mit dem Weichschaum Polyurethan ummantelt. Das macht sie besonders flexibel, dünn und weich. Die guten Dämpfungseigenschaften des PU-Weichschaums entlasten in Kombination mit dem speziellen Kunststoffkern den schmerzenden Fersenbereich bei jedem Schritt. Eine tropfenförmige Aussparung im Kern auf Fersenhöhe dämpft die Stöße beim Auftreten. Die sohlenseitige Fächerung dieser Aussparung entlastet die entzündete Faszien- und Sehnenstruktur, die die Fersenschmerzen verursacht. Die Entzündung kann abklingen.

Korrigiert die Fehlstellung und stimuliert die Muskulatur

ErgoPad redux heel 2 stützt das Längs- und das Quergewölbe und bringt den Fuß dadurch wieder in eine natürliche Stellung. Einer Fehlbelastung des Fersenbeins wird so entgegen gewirkt. Zusätzlich stimulieren die in die PU-Oberfläche eingearbeiteten sensomotorischen Spots die Muskulatur und unterstützen damit auch die Fußwölbungen.

Erhältlich nur beim Fachhändler

Die ErgoPad redux heel 2 ist nur im Orthopädieschuhfachhandel – auch ohne Rezept – erhältlich.

Technische Details
Besondere Eigenschaften
  • Kunststoffeinlage mit geringer Bauhöhe
  • speziell geformter Einlagenkern
  • hochwertige Polyurethan Ummantelung

Aufbau der Einlage

  1. Aussparung im Fersenbereich und Weichpolsterung dieser Zone sorgen für schnelle Schmerzlinderung
  2. Fächerförmige Verlängerung der Aussparung entlastet gereizte Faszien- und Sehnenplatte
  3. Einlage unterstützt Längsgewölbe und behebt damit Fußgewölbesenkungen, eine der Ursachen des Fersenschmerzes
  4. Fersenring mit leichter Schaligkeit stabilisiert den Auftritt und reduziert weitere Reizung des Schmerzareals
Ergopad redux heel 2 - Details

Anwendungsbereich

  • bei Fersenschmerzen und Fersensporn
  • geeignet für Alltag, Beruf und Freizeit

Lebensdauer

  • hochwertige und langlebige Materialien lassen die Einlagen auch bei dauerhafter Beanspruchung nicht ermüden - ist grundsätzlich belastungsabhängig
  • regelmäßiges Überprüfen der funktionelle Eigenschaften wird empfohlen (spätestens nach 6 Monaten)

Reinigungshinweise

  • Oberflächen abwischbar mit milder Waschlotion/Desinfektionsmittel (außer Lederbezüge)
  • nicht waschmaschinentauglich
  • keinen Wärmequellen aussetzen (Heizung, direkte Sonneneinstrahlung)

Bearbeitungshinweise - Speziell für den Fachhändler

  • bearbeitungsarm
  • kann beschliffen werden
  • punktuell und komplett thermoplastisch verformbar (Heißluftfön oder Ofen, 110°C, partiell ca. 20 Sek., komplett ca. 5 Min.)
Medizinische Details

Hauptindikationen

  • Fersenschmerz (plantarer Fasziitis)
  • Senk-/Spreizfuß
  • Knickfuß

Begleitindikationen1

  • leichte und mittlere Ausprägung eines Hohlfußes
  • Kniegelenks-/Rückenbeschwerden

1 je nach Schweregrad der Fuß-, Knie- oder Rückendeformität

Wirkungsweise

  • dämpft besonders im Fersenbereich und unterstützt die abgeflachten oder stark beanspruchten Fußwölbungen
  • entlastet die entzündete sohlenseitige Faszien- und Sehnenstruktur
Tipps
  • Beachten Sie bei der Wahl Ihrer Schuheinlage, in welchem Lebensbereich Sie diese tragen möchten. Der Einlagentyp ist abhängig von dem jeweils getragenen Schuhwerk. Schuh und Einlage müssen zueinander passen!