Starke Schultern mit unseren Schulterbandagen und Schulterorthesen

Entlastung für die Schulter mit einem bewährten Konzept

Die Schulter oder besser gesagt das Schultergelenk, ist das beweglichste Gelenk des menschlichen Körpers. Zum größten Teil halten Muskeln, Bänder und Sehnen den Oberarmknochen in der Schulterblattgelenkpfanne und bilden ein Kugelgelenk. So können wir unseren Arm fast frei in alle Richtungen bewegen. Diese enorme Beweglichkeit der Schulter ermöglicht uns viel im Alltag, macht sie aber auch besonders anfällig gegenüber Muskelverspannungen, Ausrenkungen, Muskel- und Sehnenabrissen. Der Arm kann häufig nur noch in ganz bestimmten Stellungen bewegt werden. Das Schultergelenk braucht jetzt unbedingt Unterstützung, damit es heilen kann.

Schulterbandagen aktivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers

Schulterbandagen und -orthesen von Bauerfeind helfen ihm dabei. Während die Schulterorthesen beispielsweise nach dem Wiedereinrenken der Schulter oder einer OP komplett ruhig stellen, stabilisieren unsere Schulterbandagen das Gelenk, wenn es wieder belastet werden darf. Das Wirkprinzip der Train-Aktivbandagen beschleunigt dabei den Heilungsprozess des Schultergelenks: Das spezielle Gestrick der Bandagen übt bei Bewegung einen leichten Wechseldruck aus und massiert. Das regt die Durchblutung an, aktiviert die Selbstheilungskräfte und verbessert die Eigenwahrnehmung des Körpers. Anatomisch geformte Polster, welche Pelotten genannt werden, massieren zusätzlich spezielle Punkte in der Schulter und verstärken dadurch die schmerzlindernde Wirkung. Die Muskulatur wird aktiviert. Die Schulter ist mit der Schulterbandage geschützt und trotzdem beweglich. Auch präventiv können unsere Bandagen vor Überlastungen schützen. Es muss also nicht immer erst so weit kommen und im Alltag und beim Sport sind sie angenehm zu tragen, sodass man sie fast vergisst.