MOS-Genu

Korrigierende Knieorthese

MOS-Genu stabilisiert Ihr Knie nach Operationen, zum Beispiel nach Korrekturen von Fehlstellungen. Je nach Bedarf gibt es sie in einer Standard- oder Langversion. Die Orthese besteht aus einem Aluminiumrahmen mit einstellbaren Gelenken, Gurten und hautfreundlichen Polstern, die Schwellungen im Kniegelenksbereich ausgleichen. Das sorgt für hohen Komfort beim Tragen und macht schmerzreduziertes Bewegen möglich.

  • führt das Bein aus der Fehlstellung, um das Kniegelenk zu entlasten
  • sichert das OP-Ergebnis nach Achskorrekturen
  • weiche Polsterung für langes Tragen

Stabilisiert und korrigiert bei komplexen Knieverletzungen

Nach der Operation von Fehlstellungen wie O- oder X-Beinen, nach einer Meniskus-OP oder bei Kreuz- oder Seitenbandverletzungen braucht Ihr Knie Stabilisierung und Entlastung. MOS-Genu leistet genau das, je nach Bedarf in einer Standard- oder Langversion.

Die Orthese besteht aus einem Aluminiumrahmen mit optimal einstellbaren Gelenken, Gurten und speziellen hautfreundlichen Polstern, die etwaige Schwellungen im Kniegelenksbereich ausgleichen.

Schneller wieder fit

MOS-Genu korrigiert die Beinachse bei O- oder X-Beinstellung und entlastet schmerzlindernd die Innen- bzw. Außenseite des Kniegelenks. Ihre korrigierende Kraft lässt sich therapiegerecht ebenso einstellen wie der minimale bzw. maximale Kniewinkel. Darüber hinaus stabilisiert die Orthese das gesamte Gelenk.

Der Rahmen besteht aus leichtem Aluminium; die Schellen sind mit hautfreundlichen atmungsaktiven Polstern versehen und rutschen nicht. So trägt sich MOS-Genu auch über einen längeren Zeitraum angenehm und macht schmerzfreies Bewegen möglich.

Massabnahme und Lieferprogramm

Bei der Größenbestimmung der MOS-Genu Knieorthese das Bein des Patienten im 30° Beugungswinkel lagern und die Bestimmung des Beugungswinkels mit dem MOS-Goniometer überprüfen. Die Maßnahme der M-L-Kniebreite erfolgt in Höhe der Femurkondylen mit dem MOS-Genu Orthometer (ohne Druck). Die Größe der Orthese wird im Sichtfenster abgelesen. Bei geteilter Größenanzeige muss der Zustand der Schwellung oder Atrophie, sowie die Breite des anderen Kniegelenks berücksichtigt werden.

Indikationen

  • konservativ: funktionelle Therapie von Kreuz- und Seitenbandverletzungen, Komplexe Instabilitäten inklusive Genu recurvatum, Entlastung des jeweiligen Kompartiments bei Varus- und Valgusgonarthrose
  • konservative und postoperative Therapie nach Patellafraktur
  • Postoperativ MOS-Genu kurz: nach Bandoperationen/Bandplastiken, Meniskusnaht und Meniskusimplantation
  • Postoperativ MOS-Genu lang: nach Umstellungsosteotomien (Tibia), nach komplexen Bandrekonstruktionen, in Einzelfällen für gelenknahe Frakturen, Implantatchirugie, Protektion

Zweckbestimmung: Die MOS-Genu ist ein zugelassenes therapeutisches Hilfsmittel zur Unterstützung Ihrer Behandlung. Sie sichert Ihr Knie während der Therapie und hilft Ihnen, in Verbindung mit Krankengymnastik, Ihre Muskulatur zu trainieren.

Hilfsmittelnummer: 

  • 23.04.03.3012 (kurz)
  • 23.04.04.2006 (lang)

 

Pflegehinweise

  • Die Orthese nie direkter Hitze (z.B. Heizung, Sonneneinstrahlung usw.) aussetzen.
  • Die Aluminiumteile der Orthese sind beschichtet und können mit ph-neutraler Seife gereinigt werden.
  • Wir empfehlen die Polster bei 30° C im Schonwaschgang, die Gurte bei 30° C Handwäsche zu reinigen.

In 3 Schritten zu Deiner MOS-Genu

1

Gehe zum Arzt und lass Dich genau untersuchen.

Sprich Deinen Arzt auf das Tragen einer Bauerfeind-Bandage an, für viele gibt es ein Rezept.

2

Gehe mit dem Rezept in das richtige Sanitätshaus.

Finde ein Sanitätshaus in Deiner Nähe, welches die hochwertigen Bauerfeind-Produkte im Sortiment hat. Finger weg von Billig-Bandagen, die nicht so effizient in ihrer Wirkung sind.

3

Erhalte Deine Bauerfeind-Bandage.

Es ist sehr wichtig für Deinen Heilungsverlauf, dass Deine Bandage passgenau sitzt. Der Sanitätshaus-Mitarbeiter misst Deine Körpermaße und überreicht Dir das passende Bauerfeind-Produkt.

Finde jetzt ein Sanitätshaus in Deiner Nähe