curaflow von Bauerfeind: neue App für Lymphpatienten

Ödempatienten zu mehr Bewegung motivieren

Für Patientinnen und Patienten mit Lymphödem ist ab sofort die neue App curaflow von Bauerfeind im Google Play Store und App Store erhältlich. Die App ist ein CE-gekennzeichnetes Medizinprodukt und soll die Betroffenen dazu anregen, Routinen zu entwickeln und sich auf Basis der ganzheitlichen Therapie bestmöglich selbst zu helfen.

Wie ein digitaler Assistent unterstützt die neue App curaflow die Patienten mit Lymphödem, indem sie die Betroffenen durch die Komplexe Physikalische Entstauungstherapie (KPE) begleitet. Die Standardtherapie für Lymph-Patienten basiert auf den fünf Säulen „Manuelle Lymphdrainage, Kompression, Bewegung, Hautpflege und Selbstmanagement“. Auf dieser Grundlage sind die Informationen in der neuen curaflow-App für die Nutzer aufbereitet.

Um nah an den Patientenbedürfnissen zu sein, waren in die Konzeption der App verschiedene Experten involviert, wie zum Beispiel Annette Dunker. Sie ist lizensierte Fachübungsleiterin im ambulanten Rehabilitationssport für Lymphentstauungsgymnastik. Das von ihr entwickelte Programm für die App soll die Lymphpatienten motivieren, sich mehr zu bewegen. Es gibt Übungen im Sitzen und im Stehen oder für wenige Schritte, so dass die Ödempatienten ganz moderat anfangen können. Mit der Gymnastik, der Dokumentation von Kompressionstragezeiten und vielem mehr ist die App curaflow ein praktischer Begleiter für die Betroffenen. Täglicher Begleiter für Lymphpatienten sind auch die maßgefertigten, flachgestrickten Kompressionsprodukte. Einen besonderen Komfort und intensive Kompression erfüllt die gleichnamige Produktlinie VenoTrain curaflow von Bauerfeind. Therapeutische Vorzüge sind der hohe Mikrofaser-Anteil im Gestrick, flache Sensitivnähte und spezielle Funktionszonen wie die extraweiche Armbeuge und Kniekehle.