Bodytronic-Messtechnik

Software-Update für Körperscanner

Alle Anwender der Bodytronic-Körperscanner erhalten Anfang November 2020 ein automatisches Software-Update ihres Mess-Assistenten mit den folgenden Verbesserungen.

Schnelleres Vermessen mit Bodytronic 610: Die Dauer eines Messvorgangs reduziert sich bis zum Erstellen des PDF-Datenblattes je nach Versorgungsbereich um 40 Sekunden.

Virtuelle Markerpunkte setzen: Für das Erkennen von Schritt und Knie bei kräftigen Anatomien können ab sofort virtuelle Marken anstatt der Klebemarken gesetzt werden – auch im Nachgang. Nach Übernahme dieser Marken wird die Maßberechnung neu ausgeführt. Klebemarken können weiterhin nach individuellem Ermessen verwendet werden.

Messungen miteinander vergleichen: Wurden zwei beliebige Messungen zum gleichen Versorgungsbereich erfasst, besteht jetzt die Möglichkeit diese beiden miteinander zu vergleichen. Dafür befindet sich der Eintrag „Vergleichen mit…“ unter dem Menüpunkt „Messung“. Teilfunktionen sind ein Vergleich der 3D-Modelle/Maßringe, das Rotieren in fixer 90°-Perspektive, eine Differenzdarstellung und – neu – der Vergleich der Beinkontur sowie die freie Maßabnahme.

Export von Fertigungsdaten: Fertigungsrelevante Informationen können als Archiv (ZIP) an beliebige Applikationen oder Systeme für eine Nachverarbeitung weitergegeben werden, z.B. Fräsbahnberechnung, Dokumentationssysteme, externe Programme wie CAD/CAM-Systeme. Als ZIP-Archiv verpackte Daten können beispielsweise Fußscan-Bilder oder PDF-Datenblätter mit Zusatzdaten sein.

Fragen zur Bauerfeind-Messtechnik beantworten Ihnen gern die Kolleginnen der kostenfreie Service-Hotline 036628-66 29 00.