Whitepaper mit neuen Studienergebnissen

MalleoLoc verbessert Kongruenz im Sprunggelenk

Eine Studie von Wenning et al. untersuchte mit neuer, MRT-basierter Methodik die Wirkung der MalleoLoc auf die mechanische Sprunggelenkstabilität. Erste Ergebnisse liegen jetzt als digitales Whitepaper vor. Sie zeigen, dass die über Knorpelkontaktflächen messbare Kongruenz im Sprunggelenk ein Indikator für die mechanische Stabilität ist und dass die MalleoLoc diese Gelenkkongruenz bei Probanden mit chronischer Instabilität signifikant verbessert. Das könnte erklären, warum semi-rigide Orthesen stabilisierend wirken und sich zur Rezidiv-Prävention eignen.

Das Whitepaper zur Effektivität der Orthese MalleoLoc in der Reduktion der chronisch mechanischen Sprunggelenkinstabilität ist als PDF-Datei auf Deutsch oder Englisch per E-Mail an medical.affairs@bauerfeind.com erhältlich.

Die Studie ist ein Kooperationsprojekt des Universitätsklinikums und der Universität Freiburg unter der Leitung von Dr. med. Markus Wenning und PD Dr. Dominic Gehring. Es erforschte das neuartige Verfahren der 3D Sprunggelenk-Arthrometrie im MRT für die Stabilitätsdiagnostik und testete dabei die MalleoLoc in einem kontrollierten, randomisierten Design. Im MRT wurden die fibulotalaren, tibiotalar horizontalen und tibiotalar vertikalen Knorpelkontaktflächen gemessen. Die Vergleiche erfolgten zwischen Neutral- Null-Stellung und Funktionsstellung (Plantarflexion-Supination), bei gesunden Probanden und Probanden mit chronisch mechanischer Instabilität, mit und ohne Orthese.

Die Studienreportage in Bauerfeind life 2-2020 gibt Einblicke in das Messgeschehen, Forschungsinteresse und Methodik.