Partnerschaft verlängert

Dirk Nowitzki bleibt Markenbotschafter von Bauerfeind

Der ehemalige NBA-Profi Dirk Nowitzki und Bauerfeind, führender Hersteller von medizinischen Hilfsmitteln wie Bandagen, Orthesen, Einlagen und Kompressionsstrümpfe, verlängern ihre seit 2016 währende Zusammenarbeit langfristig.

Dirk Nowitzki nutzte Bauerfeind-Produkte im Spiel und im Training lange bevor er im Januar 2016 offizieller Markenbotschafter wurde. Der 42-Jährige kann überzeugend darstellen, was Bauerfeind-Produkte zu leisten imstande sind, weil er es aus eigener Erfahrung als Basketballprofi weiß: 21 Jahre spielte er bei den Dallas Mavericks. Er gewann als erster Europäer 2007 die Wahl der National Basketball Association (NBA) für den wertvollsten Spieler der Saison. 2011 holte er dann mit seinen Dallas Mavericks endlich den lang ersehnten Meistertitel. Und auch in der deutschen Nationalelf gab es für Dirk Nowitzki besondere Momente. Dazu zählen WM-Bronze, EM-Silber und 2008 die Teilnahme an den Olympischen Sommerspielen in Peking.

2019 beendete Dirk Nowitzki seine an Rekorden, Bestmarken und Auszeichnungen reiche aktive Laufbahn. In Dallas wird er mit seiner Familie weiterhin seinen Lebensmittelpunkt haben. Er plant jedoch, in seinem neuen Lebensabschnitt auch unternehmerisch aktiv zu werden. Daher wird Dirk Nowitzki für Bauerfeind mehr als bisher in operative Belange eingebunden, vornehmlich in vertrieblicher Hinsicht. Dazu gehören nationale und internationale Termine, die er zusammen mit Bauerfeind wahrnimmt, um Partnerschaften und Kooperationen zu vertiefen bzw. weiter zu entwickeln. Die Zusammenarbeit schließt auch die Olympischen Sommerspiele in Paris 2024 (26. Juli bis 11. August) mit ein.

Im Interview erinnert sich Dirk Nowitzki an große sportliche Momente und erste Begegnungen mit Bauerfeind. „Wenn man sich weiterentwickeln will, muss man seine Komfortzone verlassen“, so der ehemalige Basketballprofi.