Neue Generation der Ellenbogenbandage mit neuem Größensystem und Messpunkt

Die neue EpiTrain

Am 1. April kommt die neue EpiTrain mit stärker strukturiertem Hoch-Tief-Gestrick und Epicon+ Pads auf den Markt. Die neue Generation der Ellenbogenbandage überzeugt mit verbesserter Passform und intensiver Stimulation. Zum Stichtag gelten ein neues Größensystem, gemessen am stärksten Umfang des Unterarms, und neue Artikelnummern. 

Das Kompressionsgestrick der EpiTrain hat jetzt die stark strukturierte Oberfläche wie die neue GenuTrain und LumboTrain und reicht höher am Oberarm bis auf den Muskelbauch. Das vergrößert die Kontaktfläche zur Haut und sorgt konstant für positionssicheren Sitz. Dadurch wird die schmerzlindernde und stabilisierende Wirkung der Bandage gesteigert. In der Ellenbeuge ist das Gestrick weicher und luftdurchlässiger für mehr Komfort bei längeren, bewegungsintensiven Phasen.

Die neuen Epicon+ Pads entlasten mit zwei Komponenten gezielt die gereizten Ansätze der Flexoren und Extensoren der Finger und stimulieren intensiv die radiale und ulnare Muskulatur. Im viskoelastischen Material der Pelotten ist ein festeres Element mit Massagenoppen eingearbeitet. Dieses Element wirkt auf den Muskel-Sehnen-Übergang und den weiteren Muskelfaserverlauf. Die beweglichen Noppen setzen punktuelle Reize. Das verbessert die Propriozeption, reduziert schmerzauslösende Schonhaltungen und Fehlbelastungen und führt insgesamt zu mehr funktioneller Stabilität.

Ab dem 1. April wird auf die neue EpiTrain umgestellt und es gilt ein neues Größensystem basierend auf dem stärksten Unterarmumfang als Messpunkt. Das Versorgungsspektrum deckt 21 bis 35 Zentimeter Umfang ab. Die neu skalierten Seriengrößen 0 bis 6 erhalten neue Artikelnummern. Der Kundenservice Bandagen und Orthesen unterstützt die Stichtagumstellung mit Informationen und Beratung unter der kostenfreien Telefonnummer 0800-0 01 05 20 oder per E-Mail an info@bauerfeind.com.