Der digitalisierte Körper

Neuer Körperscanner Bodytronic 610

04.03.2019

Für das Vermessen und Bestellen passgenauer Hilfsmittel präsentiert Bauerfeind mit Bodytronic 610 einen neuen, platzsparenden Ganzkörperscanner mit Schnittstelle zum Bauerfeind-Onlineshop.

Das Messsystem Bodytronic 610 unterstützt die Fachhändler ab sofort mit erweitertem Einsatzradius: Erstmals können mit einem Scan wahlweise der gesamte Körper oder nur die Beine oder der Oberkörper inklusive der Arme erfasst und digitalisiert werden. Bevor der Messvorgang gestartet wird, wählt der Anwender am Bildschirm den gewünschten Versorgungsbereich aus, zum Beispiel Kompressionskniestrümpfe, eine -strumpfhose oder eine Rückenbandage. Während des Messvorgangs projizieren Sensoren ein Raster auf den gewählten Messbereich. Das Gerät ermittelt anschließend von den erfassten Daten das 3D-Modell. Aus diesem dreidimensionalen Abbild können exakt die Umfangs- und Längenmaße abgeleitet werden. Im Bauerfeind-Onlineshop bilden sie die Grundlage für den Größenvorschlag. Neu ist, dass nun auch für den Oberkörper auf digitalem Weg alle Bandagen und Orthesen von Bauerfeind für das Handgelenk, Ellenbogen, Schulter und Rücken sowie die Armstrümpfe VenoTrain soft und VenoTrain delight vermessen und bestellt werden können.

Die Grundfläche des Bodytronic 610 ist um 25 Prozent kleiner als bei dem Vorgänger Bodytronic 600. Ergonomisch von Vorteil ist der schwenkbare Arm mit Bildschirm, Maus und Tastatur. Der Anwender kann sich das Bedienteil auf die passende Höhe einstellen und nach der Benutzung wieder zurückfahren. Auch die Haltegriffe an der Reling sind entsprechend der Größe der Patienten höhenverstellbar. Praktisch ist, dass sich andere Messgeräte über mehrere USB-Schnittstellen anschließen lassen. Zudem ist ab Werk ein Lesegerät für die Gesundheitskarten der Krankenkassen integriert.

Weitere Informationen: www.bauerfeind.de

Zur Übersicht