Digitaler Push für die konservative Rückenschmerztherapie

Bauerfeind-Therapie-App

31.01.2019

Mit individuellen Trainingsprogrammen unterstützt die Therapie-App von Bauerfeind jetzt auch Rückenschmerzpatienten, die Bandagen und Orthesen tragen. Das digitale Medizinprodukt ist ein kostenfreies Angebot für mehr Stabilität durch therapiebegleitendes Training im Alltag – mitentwickelt von Physiotherapeuten und Ärzten.  

Das Rücken-Update der im Juli 2018 eingeführten App ist ein zusätzlicher Service für Schmerzpatienten, die konservativ mit Physiotherapie und der Lumbalbandage LumboTrain, den Lumbalorthesen LordoLoc, LumboLoc, LumboLoc Forte und Spinova Stabi Classic oder mit der Beckenorthese SacroLoc behandelt werden können. Diese Bandagen und Orthesen entlasten die Lendenwirbelsäule, beziehungsweise die Iliosakralgelenke und helfen durch ihre schmerzlindernde Wirkung, sich wieder mehr zu bewegen. Für ihr individuelles Training im privaten Alltag geben die Patienten vor Beginn ihr verordnetes Rückenprodukt, ihre Indikation und ggf. den Zeitpunkt ihrer Operation ein. Danach wird vor jeder Trainingseinheit das aktuelle Schmerzempfinden abgefragt und der Übungsplan darauf abgestimmt. Eine Trainingseinheit dauert maximal 30 Minuten, ein Trainer zeigt vorab in einem Videoclip, wie jede Übung korrekt ausgeführt wird, um die Rückenmuskulatur im Sinne der Therapie zu kräftigen und zu stabilisieren. 

Arzt, Therapeut und Patient haben mit der App die Option eines fortgeführten Rückentrainings, das indikationsbezogen ist und weil es die Tagesform berücksichtigt auch als Schmerztagebuch genutzt werden kann. Die Bauerfeind-Therapie-App kann vom Nutzer kostenfrei und ohne Registrierung im Google Play Store (Android) und im App-Store (IPhone) heruntergeladen werden. Wer sie für Knietrainings zu den verordneten Bandagen GenuTrain, GenuTrain A3, GenuTrain P3 und GenuPoint bereits installiert hat, wählt einfach „aktualisieren“. 

Weitere Informationen: www.bauerfeind.de/app

Zur Übersicht