Fersenschmerz-Einlage mit niedriger Gewölbestütze

ErgoPad redux heel

13.05.2019

Die Einlage ErgoPad redux heel wird dank ihres innovativen Einlagenkerns vielfach für eine effektive Fersenschmerz-Therapie eingesetzt. Um die Patienten damit noch individueller versorgen zu können, ist ab sofort eine weitere Variante mit einer niedrigeren Längsgewölbestütze erhältlich. Sie eignet sich für Fersenschmerz-Patienten, die empfindlich auf die Erhöhung des Längsgewölbes reagieren. 

Wie auch die übrigen Varianten der ErgoPad redux heel ist die flache Version mit der Relief-Core-Technology im Einlagenkern ausgestattet. Diese Technologie wirkt auf die anatomischen Schwachstellen bei Fersenschmerz und Fersensporn. Die Aussparung im Fersenbereich entlastet den Knochen beim Auftreten. Die Fächerung entspannt den entzündeten Bereich der plantaren Sehnenplatte. Bei der flachen Variante ist der Polsteraufbau etwas dünner als bei dem bisherigen Modell. Damit passt die neue Einlage noch besser in Schuhe mit geringem Platzangebot. 

Zur Übersicht