Workshop für Fachhändler

42. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie

02.10.2018

Von 4. bis 6. Oktober werden in Cottbus auf der 42. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie aktuelle Erkenntnisse für diese Disziplin besprochen. Die angebotenen Kurse richten sich an Therapeuten, Ärzte und Sanitätshausmitarbeiter. Speziell für letztere und Mitarbeiter in Pflegeberufen hält Bauerfeind am Freitag, 5. Oktober, von 9.00 bis 10.30 Uhr den Workshop „Die KPE im Sanitätsfachhandel - Lymphologie leicht gemacht“: Um Lymphpatienten therapeutisch richtig zu versorgen ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE) von wesentlicher Bedeutung. Spätestens in der Erhaltungsphase haben die Mitarbeiter im Sanitätshaus Kontakt mit den Lymphpatienten und müssen dann wissen, wie sie den Patienten am besten versorgen. In dem theoretischen Teil des Workshops werden die einzelnen Säulen manuelle Lymphdrainage, Kompressionstherapie, Hautpflege, Bewegungstherapie und Selbstmanagement erläutert. Der Vortrag gibt Hinweise, wie die Umsetzung im Sanitätshaus erfolgen und somit eine langfristige Kundenbindung gesichert werden kann. Dabei steht die Kompressionstherapie im Vordergrund, ist aber nicht das alleinige Hilfsmittel. Im zweiten Teil des Workshops können an den einzelnen Stationen „Entstauung mit dem Lymphamat“, „Produktlösungen mit Flachstrick für viele Versorgungsfälle“ sowie „Marketingunterstützung zur Kundenbindung“ die theoretischen Erkenntnisse vertieft werden.

Weitere Informationen: www.lymphologie-kongress.de

Zur Übersicht