9. Zeulenrodaer Kongress der Orthopädie und Sportorthopädie

Knorpelschäden und Rehabilitation im Fokus

28.03.2018

Für den neunten Zeulenrodaer Kongress der Orthopädie und Sportorthopädie können ab sofort die Themen der Vorträge und Workshops auf der Kongresswebseite eingesehen werden. Hier finden Interessierte ebenso das vollständige Programm vom 30. August bis 1. September 2018. Tagungsort und Veranstalter ist das Bio-Seehotel in Zeulenroda.

Im Fokus der Workshops und Vorträge stehen Verletzungen im Sport, die mit Knorpelschäden einhergehen sowie generelle Erkrankungen des Knorpelgewebes. Ferner wird ebenso die Rehabilitation nach dem Sportunfall näher betrachtet. Namhafte Referenten aus der Orthopädie, Unfallchirurgie, der Sportwissenschaft sowie weiteren Fachdisziplinen werden durch das interdisziplinär ausgerichtete Vortragsprogramm führen.

Neben dem Austausch zwischen klinischer und niedergelassener Praxis können die Teilnehmer auch in diesem Jahr mit Basketball, Baseball und Bogenschießen verschiedene Sportarten im Selbstversuch testen.

13 CME-Punkte sammeln
Der Fachkongress im Bio-Seehotel Zeulenroda richtet sich an Ärzte und Physiotherapeuten. Sie erhalten für die Teilnahme 13 CME-Punkte beziehungsweise Fortbildungspunkte für die dreitägige Veranstaltung. Die wissenschaftliche Leitung teilen sich die Association for Orthopaedic Research (AFOR Stiftung) Prof. Dr. med. Wolfram Mittelmeier und die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS), Prof. Dr. med. Martin Engelhardt.

Zur Übersicht