Nahtloser Handschuh und Armstrumpf mit Komfort-Ellenbeuge

VenoTrain curaflow

06.10.2017

Für die Behandlung von leichten bis mittleren Lymphödemen an den Fingern und auf dem Handrücken gibt es jetzt von der Flachstrickserie VenoTrain curaflow einen Handschuh ohne Naht. Für die Lymph-Patienten bedeutet das mehr Komfort in der Therapie. Das feinere Gestrick des nahtlosen Handschuhs verbessert außerdem die Beweglichkeit der Finger im Vergleich zum festeren Material mit Naht für ausgeprägtere Ödeme.
Eine bessere Passform sowie mehr Bewegungsfreiheit gewährt jetzt auch der Armstrumpf von VenoTrain curaflow. Die neue Komfort-Ellenbeuge reduziert das Druckempfinden und die Faltenbildung beim Tragen. Die Ellenbogenzone ist dafür anatomisch geformt und das Gestrick in der Beuge weicher, ohne die therapeutische Wirksamkeit des Produktes einzuschränken. Dank einem hohen Anteil an Mikrofaser lässt sich der Strumpf leicht anlegen, ist atmungsaktiv und klimaregulierend.

Sowohl der nahtlose Handschuh als auch der neue Armstrumpf sind in den Kompressionsklassen 1 bis 3 und wie alle VenoTrain curaflow-Produkte in den Farben Creme, Caramel, Marine, Bordeaux, Anthrazit und Schwarz wählbar.

Zur Übersicht