Neue SacroLoc für die Therapie von tiefem Rückenschmerz

Neue Generation der Beckenorthese zur Entlastung der Iliosakralgelenke

02.10.2017

Die nächste Produktgeneration der SacroLoc ist jetzt erhältlich: Die innovative Beckenorthese zur Behandlung von tiefem Rückenschmerz kommt mit neuen Materialien und neuer patentierter Gurtführung auf den Markt. Dadurch verbessern sich Komfort und Wirkung.

Die Bandage der neuen SacroLoc ist aus weichem, vollelastischem Netzgewirk. Es passt sich dem Körper ideal an, sitzt sicher bei Bewegung und lässt sich leichter anlegen. Die atmungsaktive Struktur sorgt für einen verbesserten Wärme- und Feuchtigkeitsaustausch.

Die neuen unelastischen Gitter-Gurte sind nun zweifach umgelenkt und bauen eine höhere Zugkraft auf, um das Becken zu stabilisieren und das Sakrum aufzurichten. Dazu sind die Gurte jetzt einzeln mit den dorsal eingekletteten Massagepelotten verbunden und steuern sie direkt an für die präzise Positionierung auf den Iliosakralgelenken. Die höhere Zugkraft und Präzision der Gurtführung steigern nachweislich die entlastenden Effekte der SacroLoc auf den lokalen Bandapparat. Eine experimentelle Studie von Hammer und Sichting (2014)¹  zur ersten Generation hatte aufgezeigt, dass die Bänder der Iliosakralgelenke weniger gedehnt werden, weil die Orthese die Nickbewegung (Nutation) des Sakrums einschränkt.

Die neue SacroLoc ist leichter, flacher und schmaler. Sie unterstützt Patienten im Alltag, ist unauffällig unter der Kleidung zu tragen und bietet maximale Bewegungsfreiheit. Das Größensystem wurde an die verbesserte Passform angepasst. Ab sofort gibt es die Orthese in sieben Größen mit abgestimmter Gurtlänge für einen Beckenumfang von 70 bis 140 Zentimetern.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den Kundenservice Bandagen und Orthesen, Tel. 0800-0 01 05 20.

¹ Sichting F et al: Pelvic Belt Effects on Sacroiliac Joint Ligaments: A Computational Approach to Understand Therapeutic Effects of Pelvic Belts. Pain Physician 2014; Vol.17:pp. 43-51.

Zur Übersicht