Begleitbericht zu Kongress-Highlights

Nachlese 7. Zeulenrodaer Kongress der Orthopädie und Sportorthopädie

07.03.2017

Verletzungen der Muskeln und Sehnen sowie Trendsportarten aus Sicht des Arztes standen im Fokus des siebten Zeulenrodaer Kongresses der Orthopädie und Sportorthopädie im September 2016. Teilnehmer und Interessenten können jetzt die Highlights des wissenschaftlichen Programms im Begleitbericht zum Kongress nachlesen.

Die Fachvorträge zur bildgebenden und klinischen Diagnostik sowie zur konservativen und operativen Therapie von Muskel- und Sehnenverletzungen dokumentieren den ersten Themenschwerpunkt des Kongresses. Den Abschluss bildet die zusammengefasste Falldiskussion der Best-Practice-Worst-Case-Session. Beim zweiten Themenschwerpunkt Trendsportarten standen typische Verletzungsmuster und Therapieempfehlungen im Vordergrund. Der Begleitbericht führt hier exemplarisch den Vortrag über Beachvolleyball und den Workshop zu Osteopathie als Behandlungsmethode auf.

Der jährliche Fachkongress im Bio-Seehotel Zeulenroda richtet sich an Ärzte und Physiotherapeuten, die für ihre Teilnahme CME-Punkte beziehungsweise Fortbildungspunkte erhalten. Die wissenschaftliche Leitung teilen sich die Association for Orthopaedic Research (AFOR Stiftung) und die Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS).

Der Begleitbericht zum siebten Zeulenrodaer Kongress kann kostenfrei beim Kundenservice Bandagen und Orthesen als gedruckte Broschüre bestellt werden, unter Tel. 0800-0 01 05 20.

Zur Übersicht