Landesbischöfin Ilse Junkermann besuchte Bauerfeind AG

24.02.2017

Ilse Junkermann, Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) besuchte am 24. Februar 2017 die Bauerfeind AG in Zeulenroda und sprach mit Unternehmensleitung und Mitarbeitern. 

Die Landesbischöfin informierte sich bei einem Werksrundgang darüber, wie Bauerfeind die weithin bekannten medizinischen Hilfsmittel herstellt. Im Gespräch mit dem Vorstand und Mitarbeitern tauschte man sich über Personalentwicklung, Gesundheitspolitik und Betriebliches Gesundheitsmanagement aus.

„Sehr beeindruckt hat mich zu erleben, wie im Betrieb das Zusammenspiel von Mensch und Maschinen funktioniert. Alles steht in einem großen Gesamtzusammenhang – vom Faden bis zum Versand – und niemand fühlt sich nur wie ein Rädchen im Getriebe“, erklärte Ilse Junkermann. Angetan war die Landesbischöfin von der Historie des Familienbetriebes. „Ich möchte Ihnen meinen Respekt zollen und Danke sagen für diese bewusste Entscheidung, hier wieder neu anzufangen und zu bleiben. Das ist wirklich selten“, sagte Ilse Junkermann zum Vorstandsvorsitzenden Prof. Hans B. Bauerfeind. „Mich freut es sehr, dass Sie im Reformationsjahr einen Stopp bei uns machen“, entgegnete Prof. Bauerfeind, der es sich nicht nehmen ließ, seine Gäste persönlich zu begrüßen.

weiter zur Pressemitteilung

Zur Übersicht