Zertifizierung für Betriebliches Gesundheitsmanagement

Bauerfeind AG erhält Thüringer Siegel für Gesunde Arbeit in Silber

25.11.2016

Die Bauerfeind AG wurde vom "Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen" am 24. November 2016 mit dem Thüringer Siegel für gesunde Arbeit in Silber ausgezeichnet.

Das an der Ernst-Abbe-Hochschule Jena angesiedelte „Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen" unterstützt Thüringer Unternehmen und öffentliche Einrichtungen darin, Maßnahmen „Gesunder Arbeit“ bei sich einzuführen. Dazu stellt das Netzwerk seinen Mitgliedern einen Anbieterkatalog bereit und hilft bei der Suche nach bedarfsgerechten Leistungsangeboten. Das Netzwerk organisiert auch die Zertifizierung, für die sich Thüringer Unternehmen seit 2016 jährlich bewerben können.

Seit 2011 engagiert sich die Bauerfeind AG für das „Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen“, das in diesem Jahr aus dem einstigen Thüringer Netzwerk für Betriebliches Gesundheitsmanagement hervorging.

„Die Bauerfeind AG bietet Arbeitnehmern neben einem hohen Standard und klaren Prozessen hinsichtlich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes attraktive Gesundheitsangebote. Dazu zählen beispielsweise ein Gesundheitstag, Angebote und Obst in der Mitarbeiterkantine, diverse Sportgruppen und Gesundheitsleistungen im Wert von 240 Euro im Jahr“, so Günter Steinmetz, Leiter Personal der Bauerfeind AG, der am 24. November den Preis in der Ernst-Abbe-Hochschule Jena entgegennahm.

Neben der Siegelvergabe hielten die Netzwerkmitglieder drei Impulsvorträge zum Thema betriebliche Gesundheitsförderung. Die Bauerfeind AG setzt hier nicht nur im eigenen Haus beispielhaftes Vorgehen um. Unternehmen können bei dem Hilfsmittelhersteller aus Thüringen einen orthopädischen Service für ihr eigenes betriebliches Gesundheitsmanagement buchen.

Zur Übersicht