Verordnungshilfe für Rückenpatienten

Neuer Verordnungshilfeblock für Rückenbandagen und -orthesen

09.09.2016

Der neue Verordnungshilfeblock für die Rückentherapie unterstützt den Arzt im Patientengespräch bei der Volkskrankheit Rückenschmerz.

Die abreißbaren Anamnesebögen werden während des Gesprächs ausgefüllt und halten Diagnose und Therapieplan für den Einsatz von Bandagen oder Orthesen fest. Anatomische Zeichnungen der Wirbelsäule und typischer Krankheitsbilder dienen dabei als Visualisierungshilfe. Am Ende des Gesprächs wird der Bogen dem Patienten zur Dokumentation mitgegeben. Auf der Rückseite ergänzen Tipps und Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur sowie eine Übersicht zu Bandagen und Orthesen für die Wirbelsäule die Therapieempfehlungen.

Neben der Rückentherapie gibt es auch Verordnungshilfeblöcke für die Knie-, Sprunggelenk- und Handtherapie. Sie können kostenfrei über den Kundenservice für Bandagen und Orthesen unter der Telefonnummer 0800-0 01 05 20 bestellt werden.

Zur Übersicht