Neuer Verordnungshilfeblock

19.07.2016

Die praktischen Verordnungshilfeblöcke von Bauerfeind gibt es ab sofort auch für Fuß- und Sprunggelenkverletzungen. Der Arzt kann für den Patienten auf den Anamnesebögen Notizen zur Indikation, den anatomischen Besonderheiten sowie zur Tragedauer der verordneten Bandage oder Orthese vermerken.

Visualisierungshilfen zum oberen und unteren Sprunggelenk, dem lateralen Bandapparat und der medialen Muskulatur ermöglichen eine bessere Veranschaulichung der Befunde. Patienten können so während des Arztgesprächs Erklärungen einfacher verstehen und danach noch einmal nachvollziehen. Auf der Rückseite finden sie zudem zusätzliche Tipps und Übungen sowie eine Produktübersicht zu Bandagen und Orthesen für Fuß und Sprunggelenk.

Die Verordnungshilfeblöcke können kostenfrei über den Kundenservice für Bandagen und Orthesen unter der Telefonnummer 0800-0 01 05 20 bestellt werden. Neben Fuß- und Sprunggelenkverletzungen gibt es sie auch für Erkrankungen und Verletzungen des Knies und der Hand.

Zur Übersicht