Seite 14 - Bauerfeind life

Bilder: Bauerfeind
Die neue Kraft am Rücken
Vorgestellt: das Spinova-Quartett
Vier neue Orthesen bilden die Plattform des mehrstufigen Therapiekonzepts für den
unteren Rücken. Das neue System stellt kein einfaches Facelift des bestehenden Kon-
zepts dar, sondern vielmehr dessen konsequente Weiterentwicklung. Durch Einsatz
neuer Materialien sowie einer patentierten Technik erreicht auch der Tragekomfort
eine neue Stufe.
Spinova Immo
stabilisiert und entlastet die LWS durch
eine
zweigeteilte, verstellbare Schale
mit zirkulärer Beckenfassung.
Mit Spinova präsentiert Bauerfeind nach
SecuTec Lumbo, SecuTec Dorso und SofTec
Lumbo die nächste Generation von Lum-
balorthesen. Sie ermöglicht einen neuen
Ansatz sowohl in der konservativen als auch
in der postoperativen Therapie der Lenden-
wirbelsäule (LWS).
Konzipiert zur Stabilisierung, Entlastung
und Haltungskorrektur der Lendenwirbelsäu-
le, steht bei den neuen Lumbalorthesen die
Therapie von unphysiologischen Belastun-
gen der Wirbelsäule und ihrer Bandscheiben
im Vordergrund. Das Spinova-System erlaubt
wahlweise eine Delordosierung, Lordosierung
und Stabilisierung.
sultat der modularen Bauweise ergeben sich,
entsprechend der Funktion und Indikation,
die jeweiligen Produktvarianten. Kernstücke
jeder Orthese sind die leichte Grundbandage,
das Zuggurtsystem, der Bauchverschluss, die
Rückenkassette sowie die Schale. Die Ansatz-
punkte des Zugsystems in der Rückenkasset-
te, die unmittelbar neben den Dornfortsätzen
ihren Platz findet, haben eine punktuelle
Krafteinleitung im betroffenen Segment zur
Folge. Somit ist eine therapeutische Relevanz
direkt am betroffenen Wirbelsäulenabschnitt
gegeben. Eine mehrfache Zuggurtung ist
nicht notwendig, die individuelle Voreinstel-
lung bleibt erhalten.
Basis des Spinova-Systems sind variable,
immer wiederkehrende Funktionseinhei-
ten. Die Elemente können flexibel dem
individuellen Körperbau angepasst werden.
Tragekomfort, Anlegen der Orthese und
medizinische Wirksamkeit zeigen sich auf
höchstem Niveau. Im Therapiefortschritt
sind die Spinova-Orthesen nach dem Drei-
schritt abrüstbar: stabilisieren, aktivieren,
mobilisieren.
Kraftschluss durch voreinstellbares
Zugsystem
Konstruktiv identische Einheiten ziehen sich
durch das gesamte Spinova-Portfolio. Als Re-
Spinova Immo Plus
(
ehem. SofTec Lumbo)
stabilisiert durch eine
zweigeteilte, verstellbare Schale
und Gewirk
die LWS und den Übergang zum Kreuzbein und
erlaubt schrittweises Abrüsten während der Genesung.
Fokus
14
life
magazin 2/2013