Seite 34 - Bauerfeind_life_02_2012

Basic HTML-Version

34
life
magazin 2/2012
Wie hoch schätzen Sie Ihre Chancen ein, trotz
Verletzung im Team für London zu sein?
Benjamin Wess:
Im letzten Jahr war ich vor
der EM wegen meines Außenbandrisses in
einer ähnlichen Situation und habe es noch
gerade so geschafft. Aber diesmal geht es
um die Olympischen Spiele, da muss ich in
absoluter Topform sein. Laut Ärzten und Phy-
siotherapeuten bin ich auf einem sehr guten
Weg. Ich setze alles daran, noch rechtzeitig
fit zu werden und sehe es als gutes Zeichen,
dass der Trainer mir noch eine Chance auf die
Nominierung gibt.
Was war der schönste Moment Ihrer Karriere?
Benjamin Wess:
Definitiv der Olympiasieg
2008. Mir läuft es jetzt noch kalt den Rücken
runter, wenn ich darüber nachdenke, wie
bewegend das war. Man hat bei jedem
Training, gerade an den vermeintlich blöden
Tagen, an denen man bei Wind und Wetter
die notwendigen Einheiten abreißen muss-
te, davon geträumt, in Peking ganz oben
zu stehen. Und als ich dann zusammen mit
dem Team auf das Podest gestiegen bin, die
Arme gehoben habe und die Hymne kam,
wusste ich: Jede einzelne Trainingsminute
hat sich gelohnt!
Was muss für einen optimalen Tag auf dem
Feld zusammenkommen?
Benjamin Wess:
Man muss sich ausgeruht
fühlen und braucht eine ausgewogene
Mahlzeit. Dazu das Vertrauen in den Körper
sowie absolute Verletzungsfreiheit, um im
Kopf hundertprozentig frei zu sein und sich
nur auf seine Leistung konzentrieren zu
können.
Macht Ihr Körper die täglichen Belastungen
ohne Weiteres mit?
Benjamin Wess:
Ein bisschen Unterstüt-
zung braucht er schon. Ich habe zum
Beispiel einen sehr hohen Muskeltonus
und immer mal wieder Probleme mit den
Waden. Darum trage ich die VenoTrain-Kom-
pressionsstrümpfe, um die Regeneration zu
fördern.
Sie sind Teil der Bauerfeind-Kampagne
„Ich will mehr“. Warum?
Benjamin Wess:
Mir gefallen der enge
Bezug zur Sporthilfe und die direkte Unter-
stützung durch Bauerfeind. Man merkt als
Sportler, dass es um die Begleitung auf dem
Weg zu Höchstleistungen geht und nicht
um reines Marketing. So kann ich mich
optimal vorbereiten.
ZU GUTER LETZT
Hockeynationalspieler
Benjamin Wess
Fünf Fragen an . . .
Juli 2012
13.07.–14.07.2012
10. OTA Südwest-Kongress, Konstanz,
www.ota-suedwest.de
September 2012
12.09.–15.09.2012
41. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft
für Angiologie Gesellschaft für Gefäßmedizin
(DGA), Mainz, www.angiologie2012.de
19.09.–22.09.2012
54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft
für Phlebologie, Lübeck, www.dgp-luebeck.de
20.09.–22.09.2012
3. Zeulenrodaer Kongress für Orthopädie und
Sportorthopädie, Zeulenroda-Triebes,
www.bio-seehotel-zeulenroda.de/kongress
21.09.–22.09.2012
11. Jahrestagung der Berliner Dermatologen
in Zusammenarbeit mit dem BVDD, Berlin,
www.meinhautarzt.de/veranstaltungen.htm
Oktober 2012
03.10.–06.10.2012
28. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft
für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, Wiesba-
den, www.dgg-jahreskongress.de
04.10.–06.10.2012
DGSP-Jubiläumskongress 100 Jahre Deutsche
Sportmedizin, Berlin, www.dgsp.de/kongress
23.10.–26.10.2012
DKOU – Deutscher Kongress für Orthopädie
und Unfallchirurgie, Berlin, www.dkou.org
November 2012
14.11.–17.11.2012
MEDICA, Düsseldorf, www.medica.de
16.11.–18.11.2012
Jahrestagung der BVOU MV,
Rostock-Warnemünde
Dezember 2012
06.12.–08.12.2012
7. Deutscher Wirbelsäulenkongress, Stuttgart,
www.conventus.de/dwg-kongress
Termine
Gold bei der Halleneuropameisterschaft 2012 und der Euro-
pameisterschaft 2011, Silber bei der Weltmeisterschaft 2010,
Gold bei den Olympischen Spielen 2008: Doch trotz glän-
zender Wettkampfbilanz ist auch Benjamin Wess nicht vor
Verletzungen gefeit. 104 Tage vor Olympia brach er sich das
Schlüsselbein.
Bild: Bauerfeind
Weitere Termine und Veranstaltungen unter
www.bauerfeind.com
, „Aktuelles“, „Veranstaltungen“.
Hockeyprofi Benjamin Wess.