Seite 33 - Bauerfeind_life_01_2013

Basic HTML-Version

life
magazin 1/2013
33
Leicht, stabil und funktional
Uniprox-Karbonfußfamilie erweitert
Uniprox-Füßen F60 und F70. Aufgrund seiner
niedrigen Aufbauhöhe ist er besonders für
die Versorgung von langen Unterschenkel-
stümpfen geeignet. Die obere, C-förmige
Karbonfeder ermöglicht eine anatomische
Plantarflexion mit einer leichten Pronation
und Supination und bietet damit dem Läufer
ein hohes Maß an Dynamik. Die zweigeteil-
te Vorfußfeder passt sich jeder Bodenbe-
schaffenheit an und reagiert mit optimaler
Energierückgabe. Diese Eigenschaft kann
hervorragend in unebenem Gelände und auf
seitlichen Schrägen genutzt werden. Der Fuß
ist für die Mobilitätsgrade 2 bis 4 und bis zu
einem Gesamtgewicht von 136 Kilogramm
einsetzbar. Die geeignete Federstärke der
Kategorie 1 bis 4 wird nach der Aktivität und
Gesamtbelastung laut Tabelle ausgewählt.
Die abnehmbare Fußkosmetik ist, wie auch
die Spectrasocke, austauschbar.
Wenn ein Prothesenfuß mit geringem Gewicht, hoher Stabilität und gleichzeitiger
Flexibilität gefordert ist, spielt das Material Karbon seine Stärken aus. Uniprox hat
sein Prothesenfußsortiment gleich um zwei Karbonmodelle erweitert.
HANDEL & TECHNIK
Prothesenfüße mit karbonfaserverstärktem
Kunststoff weisen bei hoher Stabilität ein
deutlich geringeres Gewicht als herkömmli-
che Materialien auf. Darüber hinaus können
durch die Karbonfaserkonstruktion eine hohe
Flexibilität und Torsionselastizität, eine gute
Auftrittdämpfung sowie eine hohe Rückstell-
kraft erreicht werden. Diese Eigenschaften
zeichnen auch die beiden jüngsten Mitglie-
der der Uniprox-Karbonfußfamilie aus.
F63 Uniprox –
der alternative Karbonfuß
Der F63 eignet sich zur Versorgung von
Unter- und Oberschenkelamputierten. Er
bietet einen komfortabel abgestimmten
Fersenauftritt durch einen integrierten,
geschäumten Fersenpuffer. Die geteilte dy-
namische Karbonfeder als Vorfußhebel sorgt
für ein harmonisches Abrollen, insbesondere
auch in unebenem Gelände. Unter steigen-
der Vorfußbelastung bietet die zunehmend
rigide Karbonvorfußfeder ein kniesicherndes
Moment. Zur Verbindung mit den modularen
Komponenten der Prothese besitzt der F63
einen eingearbeiteten Pyramidadapter aus
Titan. Der im Fuß integrierte Distanzblock
kann bei der Versorgung von besonders lan-
gen Amputationsstümpfen entfernt werden,
um den Prothesenschaft tief im Fußinneren
zu adaptieren.
Der Fuß ist für die Mobilitätsgrade 1 bis 3
ausgelegt und für ein Gesamtgewicht bis zu
136 Kilogramm einsetzbar. Die geeignete Fe-
derstärke der Kategorie 1 bis 4 wird nach der
Gesamtbelastung laut Tabelle ausgewählt.
Mit nur 330 Gramm bei Größe 25 ist der
Fuß ein echtes Leichtgewicht. Sowohl die
abnehmbare, lebensechte Fußkosmetik mit
Zehen und einzeln stehender Großzehe als
auch die Spectrasocke können ausgetauscht
werden.
F65 Uniprox Low Profile –
der niedrige Karbonfuß
Der Karbonfederfuß F65 Low Profile, ein-
setzbar bei Ober- und Unterschenkelver-
sorgungen, ist die ideale Ergänzung zu den
Weitere Informationen
erhalten Sie bei Ihrem zuständigen Uniprox-Außendienstmitarbeiter
und unter der kostenfreien Servicenummer
0800-001 05 40
oder
unter
www.uniprox.de
.
Die C-förmige Karbonfeder des F65 Low Profile
ermöglicht eine anatomische Plantarflexion und
bietet dem Läufer ein hohes Maß an Dynamik.
Die zweigeteilte Vorfußfeder passt sich jeder Bo-
denbeschaffenheit an und reagiert mit optimaler
Energierückgabe.
Der F63 bietet einen komfortabel abgestimm-
ten Fersenauftritt durch einen integrierten,
geschäumten Fersenpuffer. Die geteilte Karbon-
feder als Vorfußhebel sorgt für eine harmoni-
sche Abrollung und bietet eine entsprechende
Kniestabilität.
F63 Uniprox
F65 Uniprox Low Profile