Seite 3 - Bauerfeind life

Basic HTML-Version

life
magazin 1/2012
3
Bilder: Bauerfeind AG
Editorial
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
haben Sie auch manchmal „Rücken“? Dann
befinden Sie sich in bester Gesellschaft. Dem
„Spiegel“ zufolge haben es 40 Prozent der
Deutschen im Kreuz. Doch egal, ob Rücken-,
Schulter-, Fuß- oder Knieschmerzen, meist
ist zur Schmerzlinderung eine auf verschie-
denen Säulen beruhende, also eine multi-
modale Therapie nötig. Eine wesentliche
Behandlungssäule stellt dabei vielfach die
Versorgung mit orthopädischen Hilfsmitteln
dar. Sie können stabilisieren, Schmerzen
lindern und dazu beitragen, dass Bewegung
wieder – möglichst schmerzfrei – erlebbar
wird.
In unserem Fokus (ab Seite 12) lernen Sie
eine junge Triathletin kennen, die dank der
SacroLoc, einer Orthese zur Stabilisierung
und Entlastung des Beckens und der Ilio-
sacralgelenke, wieder Wettkämpfe bestreiten
kann. Darüber hinaus erfahren Sie im Fokus
Interessantes zu Schmerzen von Schmerz-
forscher Prof. Dr. Walter Zieglgänsberger. Er
hat auch den Begriff „Schmerzgedächtnis“
geprägt.
Sich ohne Schmerzen bewegen, das war auch
das Ziel von Elke Schmahl-Gerwin. Die ältere
Dame leidet an einer Großzehenversteifung,
einem Hallux rigidus. Zu ihrem Behandlungs-
plan gehört neben einer medikamentösen
Schmerzbehandlung und Physiotherapie
auch eine orthopädische Einlagenversorgung
mit der neuen Bauerfeind-Einlage ErgoPad
redux hallux (S. 20 ff.). Mit dieser Einlage
wird die Restbeweglichkeit aus dem Gelenk
genommen, damit die Patientin bequem
abrollen kann und mehr Stabilität bekommt.
Kleiner Tipp: Wenn Sie mehr über den spezi-
ellen Aufbau der Einlage wissen wollen und
ein Smartphone besitzen, gelangen Sie über
den QR-Code am Ende des Artikels gleich auf
die entsprechenden Seiten im Bauerfeind-
Internetauftritt.
Damit orthopädische Hilfsmittel richtig wir-
ken können, müssen Sie auch richtig sitzen.
Für eine passgenaue Versorgung spielen
heutzutage moderne Mess- und Fertigungs-
techniken eine große Rolle. Dass diese zu-
dem einen wesentlichen Imagefaktor darstel-
len, weiß auch Bauerfeind-Qualitätspartner
Holger Otto. In seinem motion-center Holger
Otto in Schleswig-Holstein setzt er dabei
unter anderem auf Bodytronic (S. 26 f.).
In dieser ersten Ausgabe des Jahres widmen
wir uns zudem dem Versorgungsstrukturge-
setz, das Ende 2011 nach langen Verhandlun-
gen vom Bundestag beschlossen wurde. Über
seine Auswirkungen sprach
life
mit Dr. Burk-
hard John, Vorsitzender der Kassenärztlichen
Vereinigung Sachsen-Anhalt (S. 28 f.).
Viel Spaß bei der Lektüre,
Ihr
Tiago da Silva,
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender